• Schändung
  • von Jussi Adler Olsen
  • 2010
  • Thriller

 

Zwanzig Jahre zuvor wurde ein schreckliches Verbrechen verübt; ein Geschwisterpaar grausam ermordet! Und ein Schüer eines Eliteinternats gestand die Tat! Doch als Carl Morck den Fall noch mal aufrollen will, stellt er fest, dass an der Auflösung viele nicht interessiert sind. Und diese Personen haben Macht, viel Macht! Aber auch diese Machthaber führen furchtbare Abgründe in sich... Wie es sich für die skandinavischen Autoren gehört, beginnt dieser Thriller ziemlich heftig. Wie fast alle seiner Kollegen, scheint auch Adler Olsen der Meinung zu sein, ein "einfacher Tod" wäre langweilig...nein, nein diese Opfer mussten natürlich zutiefst leiden! Das ist so eon Punkt, den ich gar nicht gut heiße, diese Brutalität, mit der man konfrontiert wird. Ich muss sowas nicht lesen! Die Story an sich ist gut ausgearbeitet und ein Triple als Ermittlungsteam ist wirklich mal was anderes. Zudem finde ich die Idee, dass die Frau des Trios die Nervensäge ist, die abgesägt werden soll sehr nett! Das einzige was ich ein wenig übertieben fand, ist die ständige, übertriebene schlechte Laune des Hauptkomissars...was soll das? Damit ist dem Autor zum sehr guten ersten Thriller " Erbarmen" noch eine Steigerung gelungen, die mit seinen Finten und Wendungen wirklich kaum Wünsche offen läßt. Damit beweisen die Skandinavier wieder einmal, das sie eine besondere Klasse an Kriminalautoren sind, deren Bücher natürlich auf den Bestsellerlisten immer ganz oben zu finden sind! Fazit: Sicherlich nicht der beste - doch schon ein netter Skandinavienkrimi!

1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne (Wie bewerten Sie unseren Beitrag? Bisher keine Bewertungen)
Loading...