• „Rattentanz“
  • Michael Tietz
  • 2010
  • Thriller erschienen im Ullstein Verlag

 

Bis zum 23.Mai ist die Welt für Eva Seger in Ordnung. Sie hat ihren Dienst angetreten, ihr Mann ist auf dem Rückweg von einer Geschäftsreise, der gemeinsamen Tochter geht es gut, das Geld reicht für ein Leben in bescheidenen Wohlstand in einem kleinen Ort im Südschwarzwald. Doch dann bricht aus heiterem Himmel das Stromnetz zusammen – weltweit… Es ist keine Kommunikation mehr möglich…Flugzeuge stürzen vom Himmel! Niemand weiß warum und ganz plötzlich muss Eva Seger um ihr Überleben kämpfen und das ihrer Familie! Und das während um sie herum die öffentliche Ordnung völlig zusammenbricht und die Menschen wie Tiere übereinander herfallen! Dies ist das erste Werk des gelernten Krankenpflegers Michael Tietz. Und er langt gleich richtig hin. Zuerst war ich mir unsicher, ob so ein Katastrpohen-Thriller aus deutscher Hand wohl wirklich lesenswert sein könnte. Doch ich muss sage, dass ich eines besseren belehrt wurde! So ist "Rattentanz" völlig zu recht auf den Bestseller Listen zu finden! Einen Total-Blackout mal so als Gedankenspiel durch zu spielen ist eine Sache. Doch als Roman mit lebensechten Figuren, ohne Helden in Supermann Manier, das ist schon etwas ganz anderes. So ist das Handeln wirklich nachzuvollziehen und dabei entwickeln die verschiedenen Blickwinkel dieser globalen Katastrophe einen ganz eigenen Sog, die mich das Buch gar nicht mehr aus der Hand legen ließen! Fazit: Was für ein Debüt…bitte mehr davon!

Bewerten Sie unseren Beitrag: „Rattentanz“ von Michael Tietz : 1 Stern2 Sterne3 Sterne4 Sterne5 Sterne
Bisher:
5,00 von 5 Punkten, basierend auf 1 abgegebenen Stimmen.
Loading...